Umsetzung

Das passiert mit Ihren Beiträgen

Hinter unserer "Beitragszusage mit Mindestleistung" steckt eine einfache, aber geniale Idee: wir teilen Ihren Beitrag in mehrere Bestandteile. Damit stellen wir die Finanzierung des garantierten Mindestkapitals und des zusätzlichen Versorgungskapitals sicher. Die Grafik veranschaulicht die Beitragsaufteilung.
Umsetzung Beiträge
Ggf. werden den Beiträgen zunächst die Risikobeiträge für die optionale Erwerbsminderungsrente entnommen. Der verbleibende Beitrag wird entsprechend dem aktuellen Alter des Versorgungsanwärters in zwei Teile (SV 1 und SV 2) aufgeteilt sowie zur Abdeckung der Kosten verwendet.

Das Sicherungsvermögen 1 garantiert die Mindestleistung

  • Die Beitragsanteile für die Sicherstellung der garantierten Mindestleistung werden im SV 1 konservativ investiert
  • Der Rechnungszins beträgt für die Verträge ab 2017 0,9% p.a. (Altverträge bis 2003: 3,25%, bis 2006: 2,75%, bis 2011: 2,25%, bis 2013: 1,75%, bis 2016: 1,25% p.a.)
  • Die Summe der zugewiesenen Beitragsanteile und ihre Verzinsung mit dem Rechnungszins (ergeben bei Renteneintritt) das garantierte Mindestkapital
  • In der Ansparphase erhöhen Überschüsse das zusätzliche Versorgungskapital des jeweiligen Versorgungsberechtigten
  • In der Rentenphase erhöhen Überschüsse die individuelle Rentenleistung

Das Sicherungsvermögen 2 dient zum Aufbau eines zusätzlichen Versorgungskapitals

  • Die nicht für das garantierte Mindestkapital benötigten Beitragsanteile werden abzüglich Abschlusskosten im SV 2 chancenorientiert investiert
  • Durch die langfristig rentablere Verzinsung des SV 2 ist eine attraktive Versorgungsleistung aus dem Gesamtvermögen möglich
  • Das innovative Anlagekonzept berücksichtigt das individuelle Alter des Einzelnen: je früher der Versorgungsaufbau beginnt, desto höhere Beitragsanteile fließen in den Aufbau des zusätzlichen Versorgungskapitals

Profil der Sicherungsvermögen

  Sicherungsvermögen 1 Sicherungsvermögen 2
Anlageziel Kollektive Rückdeckung durch die R+V Versicherungsgruppe, Aufbau von Reserven auf der Passivseite Langfristig hohe Zielrendite
Renten-Rating - Investmentgrade
Steuerungsgröße Nettoverzinsung Rendite
Ergebnissteuerung Bildung und Mobilisierung von Reserven auf der Passivseite Zinsgarantie und Überschussbeteiligung der R+V Versicherungsgruppe Dynamische Steuerung der Aktienquote über das Wertsicherungskonzept
Asset Allokation gemäß Modell Kapitalanlage der R+V Versicherungsgruppe 10%-60% Aktien, abhängig vom Risikobudget
zurück Seite drucken Feedback
Letzte Änderung: 06.04.2020